BeesNeez Tribute 1

(2)
Price

4,385.00 €

*

Shipping
Free Shipping
 

Item number
bsnzT1
Manufacturer
Beesneez
Hinweis-Block (CMS-Block)
Nein
Hersteller-URL
http://www.beesneezmicrophones.com.au/
Video
Jürgen

BeesNeez T1

Wir hatten einen ausführlichen Mikrofontest mit 11 Mitbewerbern. Mit dabei waren mehrere Neumannmikrofone (TLM103, TLM49, M-149, U87) ein Brauner VM1, ein CAD E350, ein Gefell M92.1S und mehrere Mikros aus dem Lowcostbereich. Zu unserem Erstaunen vielen die qualitativen Unterschiede weit geringer aus, als die deutlichen Preisunterschiede hätten vermuten lassen. Das einzige Mikro, welches einen deutlichen qualitativen Abstand zum Rest für sich verbuchen konnte war das BeesNeez T1. Seitdem befindet es sich in meinem Studio und wird dieses auch nicht mehr verlassen. Angewendet habe ich es bislang bei Männerstimmen und Akustikgitarren. In beiden Disziplinen überzeugt das BeesNeez mit hervorragenden Klngeigenschaften. Bei Aufnahmen mit männlichem Gesang habe ich in den meisten Fällen abgesehen vom Einsatz eines Lowcuts keinen EQ benötigt, was ich so bislang noch mit keinem anderen Mikrofon erlebt habe. Der Preis ist mit 3999.- € zwar kein Schnäppchen aber gemessen an den Fantasiepreisen, die für einigermaßen gut erhaltene U47 Originale auf gerufen werden schon fast wieder als moderat zu bezeichnen.


Tobias

Empfehlenswert

Genauso wie das BeesNeez Arabella hat auch das BeesNeez Tribute1 bei unseren Tests sehr gut abgeschnitten. Leider hatten wir kein Orginal U47 zur Hand um einen direkten Vergleich zu haben. Zu dem BeesNeez Arabella verhielt es sich in unserem Test ein wenig brillianter in den Höhen. Es wurde von uns Hauptsächlich als Vocalmikrofon getestet und hatte seine Stärke bei der Männerstimme, allerdings klang es uns ein wenig zu aggressiv in der Brillianz bei der Frauenstimme. Für die Gitarre war es sehr zu empfehlen, da es den 60er Jahre "Jazzy Sound" in die Aufnahme mitbringt. Ein Sound der Spaß macht. Wir würden das BeesNeez für Pop und Jazz Nummern empfehlen. Im Preis/Leistungsverhältnis hat es allerdings gegen seinen Kollegen, dem Arabella verloren. Das ZKM Team Institut für Musik und Akustik